24.02.2012 Kategorie: M8 Wissenswertes

Stress im Job verhindern

Wer einen stressigen Berufsalltag hat, sollte regelmäßig Pausen machen. Die Expertenempfehlung lautet pro Tag mindestens zwei längere Pausen mit einer Dauer von 30 Minuten bis zu einer Stunde einzulegen. Die erste Pause nehmen Arbeitsnehmer am besten zur Mittagszeit, bei langen Arbeitszeiten bietet sich für die zweite der frühe Abend an, zum Beispiel in der Zeit zwischen 17:00 bis 18:00 Uhr. Denn besonders Workaholics haben hier ihren Tiefpunkt.

Die Japaner sind in der effektiven Pausennutzung das beste Vorbild. Sie nehmen diese Auszeiten, um sich kurz hinzulegen und zu schlafen. Dabei laden die Akkus wieder auf und die Arbeitsfähigkeit steigt schnell an.
Gibt es für das Nickerchen keinen separaten Ruheraum, reicht es aus am Schreibtisch für eine Weile die Augen zu schließen.  Die Schlafzeit sollte jedoch nicht länger als 20 Minuten dauern. Denn sonst erreicht der Körper eine Tiefschlafphase und der Arbeitnehmer ist anschließend noch müder als zuvor.
Damit die Arbeitnehmer viel von den Pausen haben, ist es am besten, sie regelmäßig und zu den gleichen Zeiten einzurichten.  Die meisten Berufstätigen, die sich mit einer sinnvollen und geregelten Pausennutzung befassen, sind anschließend erstaunt, wie viel effektiver sie in ihrem Job arbeiten.